Wasserhärte in Wiehl – weiches Talsperrenwasser von ausgezeichneter Qualität

Das Trinkwasser für Wiehl wird von der AggerEnergie geliefert, die seit dem Jahr 2000 die kaufmännische und technische Betriebsführung für das örtliche Wasserwerk innehat. Auch für das 332 Kilometer lange Wasserleitungsnetz zeichnet die AggerEnergie verantwortlich. Das aus der Wiehl-Talsperre stammende Wasser ist von besonders guter Qualität. Regelmäßige durchgeführte Analysen gewährleisten, dass die Verbraucher ihr kostbares Nass bedenkenlos genießen können und die hohe Wasserqualität in Wiehl auch in Zukunft erhalten bleibt.

Niedriger Kalkanteil spart Wasch- und Reinigungsmittel

In Wiehl fließt weiches Wasser mit 5 °dH aus den Zapfhähnen. Das Leitungswasser in Wiehl enthält kaum Härtebildner, die sich in Haushaltsgeräten oder an Armaturen festsetzen könnten. Wasch- und Reinigungsmittel entfalten bei dieser geringen Wasserhärte ihre volle Waschkraft und können somit deutlich sparsamer dosiert werden als bei hartem Wasser. Zusätzliche Enthärter für den Geschirrspüler oder die Waschmaschine sind überflüssig. Da so weniger Chemikalien in das Abwasser gelangen, kommt die niedrige Wasserhärte in Wiehl der Umwelt zugute. Wiehl ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln und befindet sich ca. 65 Kilometer südöstlich von Wuppertal.