Wasserhärte in Wetter (Ruhr) – weiches Talsperrenwasser von hoher Qualität

Wasserversorger für Wetter (Ruhr) ist die AVU-Netz GmbH, die mit den Wasserwerken Rohland und Volmarstein zwei moderne Trinkwassergewinnungsanlagen betreibt. Das Rohwasser stammt aus der Ennepe-Talsperre, die über ein Fassungsvermögen von 12,3 Millionen Kubikmetern verfügt. Eine natürliche Reinigung des Wassers und permanente Qualitätskontrollen im unternehmenseigenen Labor sorgen für eine gleichbleibend hohe Wasserqualität in Wetter. Wie die regelmäßigen Analysen beweisen, entspricht das Leitungswasser in Wetter sämtlichen Vorschriften der Trinkwasserverordnung. Alle Parameter unterschreiten deutlich die vorgegebenen Grenzwerte.

Niedrige Waschmitteldosierung schont die Umwelt

Die Wasserhärte in Wetter (Ruhr) entspricht mit rund 4 °dH dem Härtebereich „weich“. Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, sollten Wasch- und Reinigungsmittel entsprechend der Herstellervorgaben für die niedrigste Wasserhärte dosiert werden. Da das Trinkwasser für Wetter nur wenig Kalzium und Magnesium enthält, ist die Verkalkungsgefahr für Haushaltsgeräte sehr gering. Zusätzliche Enthärter für die Waschmaschine sind somit nicht erforderlich. Kaffeemaschinen und Wasserkocher bleiben ebenso frei von Kalk wie Armaturen, Duschwände und Fliesen. Wetter (Ruhr) ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Ennepe-Ruhr-Kreis im Regierungsbezirk Arnsberg und befindet sich ca. 21 Kilometer südlich von Dortmund.