Wasserhärte in Wegberg – Wasser mittlerer Härte in bester Qualität

Seit 1934 kümmert sich das Kreiswasserwerk Heinsberg um die Wasserversorgung in der Region Wegberg, Erkelenz, Hückelhoven und Wassenberg. Hierzu betreibt es die Wassergewinnungsanlagen Uevekoven, Beek, Matzerath, Wassenberg, Arsbeck, Holzweiler und Erkelenz. Im Rahmen der Aufbereitung wird dem Rohwasser Kohlensäure und zum Teil Mangan und Eisen entzogen, um eine hohe Wasserqualität in Wegberg und den anderen Ortschaften sicherzustellen. Verteilt wird das aufbereitete Wasser über ein rund 900 Kilometer langes Rohrnetz mit circa 41.500 Hausanschlüssen.

Mittlere Wasserhärte in Wegberg sorgt für guten Geschmack

Wegberg gehört zum Versorgungsgebiet Uevekoven. Die Wasserhärte in diesem Bereich entspricht mit 12 °dH dem mittleren Härtegrad nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz. Damit enthält das Trinkwasser in Wegberg ausreichend Mineralien, um einen vollmundigen Geschmack auszubilden. Das Verkalkungsrisiko für Wasch- und Spülmaschinen hält sich aber dennoch in Grenzen. Um Kalkablagerungen in Waschmaschinen durch das Leitungswasser in Wegberg zu vermeiden, sollten Waschmittel entsprechend der Herstellervorgaben für die mittlere Härte dosiert werden. Wegberg ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Heinsberg im Regierungsbezirk Köln und befindet sich ca. 64 Kilometer südwestlich von Duisburg.