Wasserhärte in Uelzen – Grundwasser mittlerer Härte aus bis zu 80 Metern Tiefe

Die Stadtwerke Uelzen fördern das Trinkwasser für ihre Kunden im Wasserschutzgebiet Stadtforst zutage. Das insgesamt 12,81 Quadratkilometer umfassende Gebiet erstreckt sich über den Uelzener Stadtforst und die Melzinger Heide. An die Oberfläche gelangt das Grundwasser über sechs bis zu 80 Meter tiefe Brunnen. Von dort aus fließt es in die Wasserwerke Kuhteichweg und Krings, wo es gereinig und von unerwünschten Inhaltsstoffen wie Eisen und Mangan befreit wird. Anschließend wird das Wasser zur Zwischenspeicherung in Reinwasserbehälter mit einem Gesamtfassungsvermögen von rund 2.300 Kubikmetern weitergeleitet.

Wenig Natrium und fast kein Nitrat

Die Wasserhärte in Uelzen beträgt 10,47 dH. Mit dieser Wasserhärte ist das Leitungswasser für Uelzen im Härtebereich „mittel“ einzuordnen. Die Wasserqualität in Uelzen ist ausgezeichnet. Da das Wasser nur 9,4 Milligramm Natrium pro Liter enthält, eignet es sich für eine natriumarme Ernährung. Der Nitratgehalt liegt unter einem Prozent, wodurch das Trinkwasser unbedenklich zur Zubereitung von Babynahrung verwendet werden kann. Uelzen ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Uelzen und befindet sich ca. 56 Kilometer östlich von Soltau.