Wasserhärte in Tönisvorst – Wasser mittlerer Härte aus Quell-, Grund- und Oberflächenwasser

Das Trinkwasser für die Stadt Tönisvorst wird von der NEW AG bereitgestellt, die insgesamt 450.000 Menschen am Niederrhein mit dem kostbaren Nass versorgt. Gewonnen und aufbereitet wird das Leitungswasser für Tönisvorst von der Wasserwerk Willich GmbH aus Quell-, Grund- und Oberflächenwasser. Das Wassergewinnungsgebiet befindet sich in der Niederrheinischen Bucht, insbesondere im Bereich der Krefelder-Scholle. Um die Wasserqualität in Tönisvorst sicherzustellen, wird das Wasser ständig vom Labor des Wasserwerks analysiert und erzielt dabei immer wieder hervorragende Ergebnisse. Ergänzend erfolgen Beprobungen durch unabhängige akkreditierte Laboratorien.

Keine Wasserenthärter bei richtiger Waschmitteldosierung

Die Wasserhärte in Tönisvorst beträgt 11,7 °dH. Damit entspricht das Wasser dem mittleren Härtebereich. Somit besteht keine explizite Gefahr für Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten. Um den Heizstab der Waschmaschine frei von Kalk zu halten, genügt es, Waschmittel entsprechend der Herstellervorgaben für die mittlere Wasserhärte zu dosieren. Zusätzliche Wasserenthärter sind nicht erforderlich. Gegen Kalk in Wasserkochern und an Armaturen hilft Essig- oder Zitronensäure. Tönisvorst ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf und befindet sich ca. 34 Kilometer südwestlich von Duisburg.