Wasserhärte in Seelze – je nach Versorger weich oder hart

Die Stadt Seelze gehört zum enercity-Wassernetz, in das Wasser aus den Wasserwerken Elze- Berkhof, Fuhrenberg und Grasdorf sowie von den Harzwasserwerken eingespeist wird. Eine Ausnahme bildet der Stadtteil Dedensen, der sein Trinkwasser aus dem Wasserwerk Forst Esloh des Wasserverbandes Garbsen/Neustadt bezieht. Das Trinkwasser für Seelze unterliegt regelmäßigen Analysen nach Vorgaben der Trinkwasserverordnung, die eine hohe Wasserqualität für Seelze sicherstellen.

Unterschiedliche Wasserhärte in Seelze erfordert unterschiedliche Waschmitteldosierungen

Die Wasserhärte im enercity-Netz liegt mit 12,6 °dH im mittleren Härtebereich. Das vom Wasserwerk Forst Esloh stammende Leitungswasser für Seelze entspricht mit 16 °dH dem Härtebereich „hart“. Das bedeutet, dass im Stadtteil Dedensen mehr Waschmittel benötigt wird, als im übrigen Stadtgebiet. Bei Waschtemperaturen von mehr als 60 °C kann außerdem ein zusätzlicher Wasserenthärter sinnvoll sein. Gegen Kalk in Kaffeemaschinen, Wasserkochern oder an Armaturen hilft eine Behandlung mit Zitronen- oder Essigsäure. Diese Mittel eignen sich ebenso zum Entfernen von Kalk auf Fliesen und an Duschwänden. Seelze ist eine Stadt in Niedersachsen in der Region Hannover und befindet sich ca. 58 Kilometer nördlich von Hildesheim.