Wasserhärte in Neusäß – mittlere Härte und hohe Qualität

Die Wasserversorgung in Neusäß läuft über zwei verschiedene Institutionen. Die Stadtteile Schlipsheim, Steppach, Hainhofen, Vogelsang, Westheim und Alt-Neusäß erhalten ihr Wasser von den Stadtwerken Augsburg. Für die Stadtteile Hammel, Täfertingen und Ottmarshausen ist der Wasserzweckverband der Loderberggruppe zuständig. Die Wasserhärte in Neusäß liegt mit rund 13,6 °dH im Härtebereich „mittel“. Auf spezielle Enthärter kann somit verzichtet werden. Es genügt Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wasserkocher und Kaffeemaschinen ab und an zu entkalken, um unschöne Kalkspuren zu beseitigen und die volle Funktionsfähigkeit der Geräte zu erhalten.

Leitungswasser in Neusäß von hoher Qualität

Der Zweckverband Loderberggruppe gewinnt das Trinkwasser für Neusäß in einem Wasserschutzgebiet nördlich von Hammel, während die Stadtwerke Augsburg ihr Leitungswasser im Stadtwald Augsburg und in den Wasserschutzgebieten Bergheim, Fohlenau und Leitershofen fördern. Unabhängig von der Herkunft des Wassers ist die Wasserqualität in Neusäß ausgezeichnet. Das aus der Fuggerstadt stammende Trinkwasser gilt sogar als eines der besten und wohlschmeckendsten in Europa.

Themen: Wasserhärte