Wasserhärte in Merzig – weiches Grundwasser von natürlicher Qualität

Die Stadtwerke Merzig fördern über circa 100 Meter tiefe Brunnen jährlich rund 1,7 Millionen Kubikmeter Grundwasser. Dieses ist von so hoher Qualität, dass es ohne weitere Aufbereitung als Trinkwasser für Merzig verwendet werden kann. Von den Brunnen aus gelangt das Leitungswasser für Merzig in Hochbehälter, wo es in Wasserkammern zwischengespeichert und letztlich über eine Fallleitung und ein mehr als 300 Kilometer langes Rohrleitungsnetz den Kunden zugeführt wird. Regelmäßige Kontrollen gewährleisten, dass die hohe Wasserqualität in Merzig dauerhaft gewährleistet bleibt.

Niedriger Waschmittelverbrauch durch geringe Wasserhärte in Merzig

Das in Merzig gewonnene Grundwasser enthält relativ wenig Härtebildner wie Kalzium und Magnesium. Mit einer Wasserhärte von 7 °dH entspricht das Trinkwasser dem Härtebereich „weich“. Damit ist die Verkalkungsgefahr für Haushaltsgeräte sehr gering. Außerdem wird bei diesem Härtegrad deutlich weniger Waschmittel benötigt, als bei hartem Wasser. Das schont nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt. Auf zusätzliche Wasserenthärter und private Entkalkungsanlagen kann verzichtet werden. Merzig ist eine Stadt im Saarland im Landkreis Merzig-Wadern und befindet sich ca. 47 Kilometer nordwestlich von Saarbrücken.