Wasserhärte in Lilienthal – Wasser mittlerer Härte aus der Region

Seit Januar 2017 stammt das Trinkwasser für Lilienthal ausschließlich vom Wasser- und Abwasserverband Osterholz. Die Wassergewinnung erfolgt über Brunnen in Tarmstedt, von denen aus das kühle Nass über ein natürliches Gefälle bis zu den Speicherbehältern an der Ersten Landwehr fließt. An das mehr als 500 Kilometer lange Versorgungsnetz des Verbandes sind knapp 14.000 Entnahmestellen angeschlossen. Diese verbrauchen jährlich insgesamt rund 2 Millionen Kubikmeter Leitungswasser. Damit in den Haushalten ausschließlich einwandfreies Wasser ankommt, wird die Wasserqualität in Lilienthal regelmäßig strengen Kontrollen unterzogen.

Angepasste Dosierung entlastet die Umwelt

Mit einer Wasserhärte von 10 bis 12 °dH liegt das Leitungswasser in Lilienthal im mittleren Härtebereich. Die Gefahr für Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten ist damit deutlich geringer als bei hartem Wasser. Es empfiehlt sich, Wasch- und Spülmaschinen entsprechend der mittleren Wasserhärte in Lilienthal einzustellen und Wasch- und Spülmittel gemäß der Herstellervorgaben für diesen Härtegrad zu dosieren. Das gewährleistet optimale Reinigungsergebnisse, ohne die Umwelt übermäßig zu belasten. Lilienthal ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Osterholz und befindet sich ca. 31 Kilometer nördlich von Bremen und ca. 121 Kilometer westlich von Hamburg.