Wasserhärte in Kreuztal – nitratarmes weiches Talsperrenwasser

Das ausschließlich für die Wasserversorgung zuständige Städtische Wasserwerk Kreuztal bezieht das Trinkwasser für Kreuztal zu fast 100 Prozent vom Wasserverband Siegen-Wittgenstein. Sieben Hochbehälter mit einem Gesamtspeichervolumen von 6.000 Kubikmetern stellen sicher, dass jederzeit ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Die Verteilung des Leitungswassers in Kreuztal erfolgt über ein 210 Kilometer langes Leitungsnetz, an das rund 8.700 Haushalte angebunden sind.

Geringe Wasserhärte schont Haushaltsgeräte

Der Wasserverband gewinnt sein Rohwasser aus der Breitenbach- und der Obernautalsperre. Da Niederschläge die Grundlage der Wassergewinnung bilden, ist die Wasserhärte in Kreuztal sowie im gesamten Versorgungsgebiet sehr gering. Mit nur 4,0 bis 4,4 °dH entspricht das Wasser dem Härtebereich „weich“. Aufgrund seines niedrigen Kalkgehalts ist es besonders schonend für Haushaltsgeräte und Armaturen. Selbst bei hohen Temperaturen fällt kein Kalk aus, der sich an ungünstiger Stelle ablagern könnte. Einen eindeutigen Hinweis auf die hohe Wasserqualität in Kreuztal bietet der Nitratgehalt von 4,2 bis 6,4 Milligramm pro Liter. Kreuztal ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg und befindet sich ca. 12 Kilometer nördlich von Siegen.