Wasserhärte in Kornwestheim – Wasser mittlerer Härte aus unterschiedlichen Vorkommen

Das Trinkwasser für Kornwestheim stammt zum einen von der Landeswasserversorgung und zum anderen von der Bodenseewasserversorgung. Die Landeswasserversorgung gewinnt ihr Wasser aus drei verschiedenen Vorkommen: Grundwasser aus Burgberg und dem Donauried, Flusswasser aus der Donau sowie Quellwasser aus der Buchbruchquelle bei Dischingen. Bei Letzterem handelt es sich genau genommen um Grundwasser, welches zur Oberfläche durchgedrungen ist. Das Wasser der Bodenseewasserversorgung kommt, wie der Name schon verrät, direkt aus dem Bodensee.

Dosierung nach Härtebereich spart Wasch- und Spülmittel

Die Wasserhärte in Kornwestheim entspricht mit 9,1 bis 12,7 °dH dem mittleren Härtebereich. Um den eigenen Geldbeutel zu schonen und die Umwelt nicht übermäßig zu belasten, sollten Wasch- und Spülmittel entsprechend dieses Härtegrades dosiert werden. Die Wasserqualität in Kornwestheim lässt dank regelmäßiger Kontrollen keine Wünsche offen. Das Trinkwasser ist uneingeschränkt verwendbar und eignet sich auch zur Zubereitung von Babynahrung. Zuständig für das Leitungswasser in Kornwestheim sind die in Ludwigsburg ansässigen Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB).

Themen: Wasserhärte