Wasserhärte in Kamp-Lintfort – Wasser mittlerer Härte aus dem Binsheimer Feld

Die Stadt Kamp-Lintfort bezieht ihr Trinkwasser vom Wasserverbund Niederrhein, der rund ein Dutzend Brunnen im grundwasserreichen Binsheimer Feld betreibt. Bereits bei der Förderung entspricht das Rohwasser den strengen Anforderungen der Trinkwasserverordnung, sodass sich die Aufbereitung auf eine Anreicherung mit Sauerstoff und das Ausfiltern von Eisen und Mangan beschränken kann. Am Ende des Aufbereitungsprozesses durchläuft das Leitungswasser für Kamp- Lintfort zur Desinfektion reines UV-Licht. Auf die Beigabe von Chlor kann somit verzichtet werden. Regelmäßige Analysen durch akkreditierte Labors stellen sicher, dass die Wasserqualität in Kamp- Lintfort bis zu den Verbrauchern hin gewährleistet bleibt.

Natürlich Mittel helfen gegen Effizienzeinbußen durch Kalkablagerungen

Die Gesamthärte des Trinkwassers für Kamp-Lintfort beträgt 12,6 °dH. Damit entspricht die Wasserhärte dem mittleren Härtebereich. Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, ist es ratsam, sich bei der Waschmitteldosierung an der Wasserhärte in Kamp-Lintfort zu orientieren. Kalkbedingte Effizienzeinbußen bei Kaffeemaschinen und Wasserkochern lassen sich durch das bedarfsgerechte Entkalken mit Zitronen- oder Essigsäure vermeiden. Kamp-Lintfort ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen im Landkreis Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf und befindet sich ca. 22 Kilometer westlich von Duisburg.