Wasserhärte in Illertissen – Wasser mittlerer Härte aus eigenem Wasserwerk

Die Stadt Illertissen verfügt über ein eigenes Wasserwerk, das neben dem Stadtgebiet auch die Gemeinde Bellenberg mit Leitungswasser versorgt. Insgesamt beliefert die Anlage rund 22.000 Einwohner sowie zahlreiche Firmen. Gewonnen wird das Trinkwasser für Illertissen über vier Brunnen in Jedesheim und zwei Gewinnungsanlagen im Illergries, die zusammen über elf Brunnen verfügen. In Sachen Aufbereitung gibt es nicht viel zu tun, da das Wasser schon ausreichend sauber zutage kommt. Vorbeugend wird es direkt in den Brunnen mit UV-Licht desinfiziert, um eine hohe Wasserqualität für Illertissen sicherzustellen.

Richtige Waschmitteldosierung spart Wasserenthärter

Das Leitungswasser in Illertissen entspricht voll und ganz den Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Alle Wasserwerte liegen weit unterhalb der gesetzlichen Grenzen. Die Wasserhärte in Illertissen liegt mit 13,2 °dH im mittleren Härtebereich. Um Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Dosierungshinweise an den Wasch- und Spülmittelpackungen zu beachten. Werden die dort angegebenen Mengen eingehalten, sind keine zusätzlichen Wasserenthärter erforderlich. Illertissen ist eine Stadt in Bayern im Landkreis Neu-Ulm im Regierungsbezirk Schwaben und befindet sich ca. 32 Kilometer nördlich von Memmingen.