Wasserhärte in Heusenstamm – mittel bis hart aus 25 bis 75 Metern Tiefe

Die Stadt Heusenstamm gehört zum Versorgungsgebiet des Zweckverbandes Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach. Dieser gewinnt das Trinkwasser für Heusenstamm in der „Hanau- Seligenstädter-Senke“, einem aus quartären und pliozänen Sedimenten bestehenden Porengrundwasserleiter mit überregionaler Bedeutung. Zehn genehmigte Gewinnungsanlagen mit insgesamt über 100 Brunnen erbringen jährlich eine Wassermenge von 19 Millionen Kubikmetern Grundwasser. Dieses wird aus circa 25 bis 75 Metern Tiefe an die Oberfläche gepumpt und gelangt zur Aufbereitung in eines von sechs Wasserwerken des Zweckverbandes.

Analysen bestätigen hohe Wasserqualität

Die Wasserhärte in Heusenstamm bewegt sich mit 10,2 bis 15,2 °dH im mittleren bis unteren harten Härtebereich. Im Stadtteil Rembrücken ist das Wasser mit 8,5 bis 9,7 °dH etwas weicher, entspricht aber ebenfalls dem mittleren Härtebereich. Die Nitratwerte liegen deutlich unterhalb des von der Trinkwasserverordnung vorgegebenen Grenzwertes, sodass das Leitungswasser für Heusenstamm uneingeschränkt für die Zubereitung von Babykost verwendbar ist. Auch die anderen Analysewerte bezeugen eine gute Wasserqualität für Heusenstamm.