Wasserhärte in Helmstedt – qualitativ hochwertiges Mischwasser mittlerer Härte

Wasserversorger für Helmstedt ist die Purena GmbH, eines der größten wasserwirtschaftlichen Unternehmen im Bundesland Niedersachsen. Jährlich liefert Purena rund 29 Millionen Kubikmeter Trinkwasser an rund 485.000 Einwohner. Zwei Fünftel des Leitungswassers für Helmstedt werden im Raum Dorstadt gefördert. Drei Fünftel stammen aus den Talsperren der Harzwasserwerke. Im Purena-Wasserwerk in Wolfenbüttel werden beide Wässer zusammengeführt und als Mischwasser an die Kunden abgegeben. Die Wasserqualität in Helmstedt ist ausgezeichnet. Alle Werte entsprechen den Vorgaben der Trinkwasserverordnung.

Mittlere Härte schont Haushaltsgeräte

Das Oberflächenwasser aus dem Harz ist deutlich weicher als das in Dorstadt gewonnene Grundwasser. Durch die Mischung im Verhältnis drei zu zwei wird eine mittlere Wasserhärte von circa 9,9 °dH erzielt. Die relativ niedrige Wasserhärte in Helmstedt bewahrt Haushaltsgeräte vor Verkalkung. Auch die Umwelt profitiert davon, da Waschmittel sparsamer dosiert werden können als bei hartem Wasser. Sollte sich durch das Leitungswasser in Helmstedt Kalk in Wasserkochern oder Kaffeemaschinen ablagern, helfen Zitronen- oder Essigsäure. Helmstedt ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Helmstedt und befindet sich ca. 38 Kilometer südöstlich von Wolfsburg und ca. 55 Kilometer westlich von Magdeburg.