Wasserhärte in Günzburg – hartes Wasser, aber bedenkenlos trinkbar

Die Stadtwerke Günzburg versorgen derzeit rund 20.000 Einwohner der Stadt mit Trinkwasser. Bereits seit über 100 Jahren gewährleistet das örtliche Wasserwerk die reibungslose Wasserlieferung und die Versorgungssicherheit. Das Leitungswasser in Günzburg entspricht in vollem Umfang den hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung und kann bedenkenlos getrunken werden. Die Wasserhärte in Günzburg beträgt circa 17,9 °dH und ist damit im Härtebereich „hart“ einzuordnen. Um Heißwassergeräte und Armaturen vor Beschädigungen durch das kalkhaltige Wasser zu schützen, ist es ratsam, diese hin und wieder zu entkalken.

Versorgung mit Trinkwasser in Günzburg durch regelmäßige Investitionen gewährleistet

Um die Wasserversorgung und die Wasserqualität in Günzburg auch weiterhin sicherzustellen, investieren die Stadtwerke laufend in ihre Technik. Im Jahr 2006 wurde eine neue Wasseraufbereitungsanlage errichtet, die bereits bestehende 2011 einer umfassenden Sanierung unterzogen. Außerdem werden die 11 Brunnen der Stadt, zwei davon mit 200 bzw. 260 Meter Tiefe, sowie das rund 150 Kilometer lange Versorgungsnetz immer wieder erneuert und saniert.

Themen: Wasserhärte