Wasserhärte in Fellbach – Wasser mittlerer Härte von verschiedenen Versorgern

Eine öffentliche Wasserversorgung gibt es in Fellbach seit 1902. Vorher versorgten sich die Einwohner über Brunnen oder Quellen. Viele Häuser besaßen keinen eigenen Zugang zum Wasser und mussten Brunnen in der Nachbarschaft nutzen. Heute kümmern sich die örtlichen Stadtwerke um das Trinkwasser für Fellbach. Jährlich investieren sie Millionenbeträge in die Unterhaltung des Wassernetzes, um eine gleichbleibend hohe Wasserqualität in Fellbach zu gewährleisten.

Zwei Versorgungszonen mit leicht unterschiedlichen Wasserhärten

Das Leitungswasser in Fellbach ist so sauber, dass es sich auch für die Zubereitung von Babynahrung eignet. Da die Stadtwerke das Trinkwasser von verschiedenen Stellen beziehen, fällt die Wasserhärte in Fellbach je nach Ortsteil unterschiedlich aus. Der Stadtteil Fellbach erhält sein Wasser von der Landeswasserversorgung. Hier entspricht die Wasserhärte mit 12,7 °dH dem Härtebereich „mittel“. Etwas weicher ist das Wasser in den Stadtteilen Oeffingen und Schmiden, die von der Bodenseewasserversorgung beliefert werden. Hier liegt die Trinkwasserhärte mit 9,0 °dH im unteren mittleren Härtebereich.

Themen: Wasserhärte