Wasserhärte in Diepholz – bestens kontrolliertes Trinkwasser mittlerer Härte

Die Versorgung mit Trinkwasser in Diepholz wird über die Stadtwerke EVB Huntetal GmbH sichergestellt. Diese gewinnt Grundwasser im Wasserwerk Sankt Hülfe und arbeitet es unter Einsatz von Quarzkies und Quarzsand (Entfernung von Mangan und Eisen) und Kalziumkarbonat (Einstellung des pH-Wertes) zu hochwertigem Leitungswasser für Diepholz auf. Ein umfassender Gewässerschutz in den Gewinnungsgebieten und regelmäßige Kontrollen des Reinwassers gewährleisten eine dauerhaft gute Wasserqualität in Diepholz. Alle Parameter entsprechen den strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Das gilt auch für den Nitratwert, der mit 1,42 Milligramm pro Liter weit unterhalb des gesetzlichen Grenzwertes liegt.

Mineralen sorgen für guten Geschmack des Wassers

Die Wasserhärte in Diepholz entspricht mit 10,1 °dH dem mittleren Härtebereich. Damit enthält das Wasser ausreichend Mineralien für einen vollmundigen Geschmack, stellt aber noch keine größere Gefahr für Haushaltsgeräte dar. Um Kalk von Wasch- und Spülmaschinen fernzuhalten, genügt es, Wasch- und Spülmittel nach den Herstellerangaben für die mittlere Wasserhärte zu dosieren. Diepholz ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Diepholz und befindet sich ca. 50 Kilometer südöstlich von Cloppenburg und ca. 60 Kilometer nordöstlich von Osnabrück.