Wasserhärte in Buchholz in der Nordheide – weiches Brunnenwasser in bester Qualität

Aus fünf Brunnen fördert das Wasserwerk am Dibberser Mühlenweg das Trinkwasser für Buchholz in der Nordheide. Der Wasserverbrauch im gesamten Liefergebiet liegt bei jährlich rund 1,35 Millionen Kubikmetern. Die Wasserqualität in Buchholz entspricht höchsten Anforderungen. Mit regelmäßigen Analysen gemäß Trinkwasserverordnung stellen die für die Wasserversorgung zuständigen Stadtwerke sicher, dass das Leitungswasser in Buchholz in der Nordheide auch in Zukunft nichts zu wünschen übriglässt. Der Nitratgehalt des Wassers liegt mit 9,4 Milligramm pro Liter weit unterhalb des Grenzwertes. Für Babynahrung ist das kühle Nass daher uneingeschränkt verwendbar.

Waschmittel besser niedriger dosieren

Mit einer Wasserhärte von 6,53 °dH ist das Buchholzer Trinkwasser dem Härtebereich „weich“ zuzuordnen. Wer Waschmittel entsprechend dieser Wasserhärte dosiert, entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haushaltskasse. Da die Waschmittelmengen auf den Verpackungen erfahrungsgemäß großzügig bemessen sind, genügt es in aller Regel, die für „leicht verschmutzt“ vorgegebene Menge zu verwenden. Zusätzliche Wasserenthärter sind bei diesem geringen Härtegrad nicht erforderlich. Buchholz in der Nordheide ist eine Stadt in Niedersachsen im Landkreis Harburg und befindet sich ca. 39 Kilometer südlich von Hamburg und ca. 27 Kilometer südöstlich von Buxtehude.