Wasserhärte in Bad Krozingen – trotz unterschiedlicher Wasserherkunft überall Wasser mittlerer Härte

Verantwortlich für das Trinkwasser in Bad Krozingen sind die 2004 gegründeten Stadtwerke. Diese beziehen das Wasser von verschiedenen Verbänden. Der Kernort und der Ortsteil Tunsel bekommen ihr Leitungswasser vom Zweckverband Gruppenwasserversorgung Krozinger Berg. Der Ortsteil Biengen wird vom Wasserversorgungsverband Möhlingruppe beliefert. In Hausen fließt Wasser von der Badenova AG & Co. KG aus der Leitung. Der Ortsteil Schlatt verfügt über eine eigene Quelle. Alle Wässer unterliegen den gleichen strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung, sodass unabhängig von der Wasserherkunft eine hohe Wasserqualität für Bad Krozingen gewährleistet ist.

Mittlere Härte spart Wasserenthärter

Obwohl das Leitungswasser für Bad Krozingen aus unterschiedlichen Quellen stammt, ist die Wasserhärte mit 12 bis 13 °dH in allen Ortsteilen annähernd gleich. Damit entspricht das Trinkwasser dem mittleren Härtebereich und ist damit deutlich weniger problematisch für Wasch- und Spülmaschinen als hartes Wasser. Zusätzliche Wasserenthärter sind dank der relativ geringen Wasserhärte in Bad Krozingen in aller Regel nicht erforderlich. Bad Krozingen ist eine Stadt in Baden-Württemberg im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald im Regierungsbezirk Freiburg und befindet sich ca. 77 Kilometer südwestlich von Villingen-Schwenningen.