Wasserhärte in Bad Arolsen – bestens kontrolliertes Trinkwasser mittlerer Härte

Die Trinkwasserversorgung in Bad Arolsen liegt in den Händen der Bad Arolser Kommunalbetriebe GmbH. Um die Wasserqualität in Bad Arolsen sicherzustellen, werden regelmäßige Analysen nach den strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung durchgeführt. Wie die Ergebnisse zeigen, entspricht das Wasser den gesetzten Normen in vollem Umfang und unterschreitet die Grenzwerte deutlich. Auch der Nitratwert liegt mit 15,7 Milligramm pro Liter weit unterhalb der vorgegebenen Grenze von 50 Milligramm pro Liter. Für die Zubereitung von Babynahrung kann das Leitungswasser in Bad Arolsen ebenso verwendet werden wie für die Herstellung kohlensäurehaltiger Getränke.

Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten leicht vermeidbar

Mit einer Wasserhärte von 11,3 °dH entspricht das Trinkwasser für Bad Arolsen dem mittleren Härtebereich. Damit hält sich die Verkalkungsgefahr für Wasch- und Spülmaschinen, Kaffeemaschinen und Wasserkocher in Grenzen. Schon durch eine an die Wasserhärte in Bad Arolsen angepasste Einstellung der Haushaltsgeräte und die Dosierung von Wasch- und Spülmitteln entsprechend der Herstellervorgaben lassen sich Kalkablagerungen wirksam verhindern. Bad-Arolsen ist eine Stadt in Hessen im Landkreis Waldeck-Frankenberg im Regierungsbezirk Kassel und befindet sich ca. 50 Kilometer südlich von Paderborn.