Wasserhärte in Babenhausen – Wasser mittlerer Härte ohne chemische Zusätze

Die Stadt Babenhausen bezieht ihr Trinkwasser vom Zweckverband Gruppenwasserwerk Dieburg (ZVG). Dieser gewinnt sein Rohwasser über 26 Tiefbrunnen des Wasserwerks Hergershausen sowie über Brunnen in rund um Hergershausen gelegenen Wäldern und Feldgemarkungen. Um eine hohe Wasserqualität für Babenhausen zu erzielen, wird das Grundwasser durch Filtration und Belüftung von überschüssigem Mangan und Eisen befreit. Dabei wird gleichzeitig der Kohlensäuregehalt des Leitungswassers für Babenhausen gesenkt. Auf Zusätze chemischer Stoffe wie Chlor kann aufgrund der hohen Ausgangsqualität des Wassers verzichtet werden.

Kalkablagerungen erst am 60 °C

Mit und 13 °dH entspricht die Wasserhärte in Babenhausen dem mittleren Härtebereich. Bei dieser Wasserhärte treten nennenswerte Kalkablagerungen erst bei Wassertemperaturen von über 60 °C auf. Deshalb empfiehlt es sich, Brauchwasseranlagen auf diese Temperatur einzustellen. Lagert sich Kalk in der Kaffeemaschine oder dem Wasserkocher ab, hilft Zitronen- oder Essigsäure. Waschmaschinen lassen sich am besten durch die Dosierung des Waschmittels entsprechend der vorliegenden Wasserhärte vor kalkbedingten Schäden schützen.