Wasserhärte in Albstadt – mittel bis hart aus Eigengewinnung und Fremdversorgung

Die Albstädter erhalten drei verschiedene Arten von Trinkwasser. Circa 50 Prozent des Leitungswassers für Albstadt stammt aus fünf eigenen Quellen beim Wasserwerk Ehestetten, die andere Hälfte von den Zweckverbänden Wasserversorgung Zollernalb und Bodenseewasserversorgung. Bei den eigenen Quellen handelt es sich zum Teil um Karstquellen, was bedeutet, dass das Wasser mit vielen Mineralien angereichert ist. Diese verleihen dem Trinkwasser einen vollmundigen Geschmack, sorgen aber auch für eine größere Wasserhärte in Albstadt.

Beste Qualität trotz unterschiedlicher Härten

Während das Wasser aus dem Bodensee mit 9,0 °dH im mittleren Härtebereich liegt, entspricht das selbstgewonnene Trinkwasser für Albstadt mit 15,9 °dH dem Härtebereich „hart“. Noch etwas härter ist mit 17,4 °dH das Wasser vom Zweckverband Wasserversorgung Zollernalb. Um Waschmittel und Reiniger richtig dosieren und elektrische Geräte optimal einstellen zu können, ist es nützlich zu wissen, welche Wasserhärte an welchem Standort vorliegt. Die Wasserqualität in Albstadt ist unabhängig von der Herkunft des Wassers sehr gut.

Themen: Wasserhärte