Wasserhärte in Helmstedt – qualitativ hochwertiges Mischwasser mittlerer Härte

Wasserversorger für Helmstedt ist die Purena GmbH, eines der größten wasserwirtschaftlichen Unternehmen im Bundesland Niedersachsen.

Wasserhärte in Hann. Münden – je nach Ortsteil weich, mittel oder hart

Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden GmbH stellt das Trinkwasser für Hann. Münden mit allen dazugehörigen Ortsteilen bereit.

Wasserhärte in Geilenkirchen – Brunnenwasser mittlerer Härte

Seit 1956 kümmert sich die Verbandswasserwerk Gangelt GmbH (VWG) um das Trinkwasser für Geilenkirchen.

Wasserhärte in Schwelm – weiches Wasser in gleichbleibend hoher Qualität

Als Wasserreservoir dient die Ennepe-Talsperre, die über ein Fassungsvermögen von 12,3 Millionen Kubikmetern verfügt.

Wasserhärte in Grevenbroich – hartes Wasser aus uraltem Trinkwasserreservoir

Als zuständiger Wasserversorger kümmert sich die Gas- und Wasserwerk Grevenbroich GmbH (GWG) um das Trinkwasser für die Stadt.

Wasserhärte in Leichlingen – weiches Wasser aus der Großen Dhünntalsperre

Die Stadtwerke Leichlingen beziehen das Trinkwasser für ihre Kunden vom Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper.

Wasserhärte in Ronnenberg – weiches Wasser aus dem Harz

Das Leitungswasser für Ronnenberg wird zum größten Teil von der Energie- und Wasserversorgung Ronnenberg GmbH (EWA) geliefert.

Wasserhärte in Kevelaer – weiches Wasser aus vier eigenen Brunnen

Regelmäßige chemische und bakteriologische Analysen stellen eine gleichbleibend hohe Wasserqualität für Kevelaer sicher.

Wasserhärte in Wegberg – Wasser mittlerer Härte in bester Qualität

Seit 1934 kümmert sich das Kreiswasserwerk Heinsberg um die Wasserversorgung in der Region Wegberg, Erkelenz, Hückelhoven und Wassenberg.

Wasserhärte in Syke – weiches Wasser aus regionalen Grundwasservorkommen

Die niedersächsische Stadt Syke gehört zum Versorgungsgebiet der Syker Vorgeest GmbH. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Syke.

Wasserhärte in Wetter (Ruhr) – weiches Talsperrenwasser von hoher Qualität

Das Rohwasser stammt aus der Ennepe-Talsperre, die über ein Fassungsvermögen von 12,3 Millionen Kubikmetern verfügt.

Wasserhärte in Herten – Talsperren- und Brunnenwasser mittlerer Härte

Zuständig für die Wasserverteilung sind die Hertener Stadtwerke, die auch über die Inhaltsstoffe des Wassers und die Wasserhärte in Herten informieren.

Wasserhärte in Varel – weiches Wasser aus vier Wasserwerken

Damit die Wasserqualität in Varel stimmt, wird das Rohwasser in allen vier Wasserwerken von Eisen und Mangan befreit und entsäuert.

Wasserhärte in Rheinbach – weiches Mischwasser aus Talsperre und Brunnen

Das Wasserwerk Rheinbach bezieht das Trinkwasser für Rheinbach vom Wahnbachtalsperrenverband (WTV) in Siegburg-Siegelsknippen.

Wasserhärte in Sundern – Wasser mittlerer Härte aus Quellen, Brunnen und Talsperre

Im Jahr 1900 kam das Trinkwasser für Sundern erstmals aus eigenen Quellen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte und Wasserqualität in Sundern.

Wasserhärte in Isernhagen – bestens aufbereitetes Wasser mittlerer Härte

Um eine hohe Wasserqualität für Isernhagen sicherzustellen, wird das Wasser von Eisen, Mangan und überschüssiger Kohlensäure befreit.

Wasserhärte in Bad Kreuznach – Wasser mittlerer Härte dank zentraler Enthärtungsanlage

Da das gewonnene Rohwasser von Natur aus hart ist, wird die Wasserhärte in Bad Kreuznach über eine zentrale Enthärtungsanlage gesenkt.

Wasserhärte in Nordenham – weiches Wasser aus bis zu 97 Metern Tiefe

Das Trinkwasser für Nordenham wird in den Wasserwerken Großenkneten, Nethen und Sandelermöns des Oldenburg-Ostfriesischen Wasserverbandes gewonnen.

Wasserhärte in Lohne (Oldenburg) – weiches Wasser aus zwei OOWV-Wasserwerken

Zur Gewährleistung einer optimalen Wasserqualität für Lohne werden beide Wässer mit Sauerstoff angereichert und von Eisen und Mangan befreit.

Wasserhärte in Speyer – vorwiegend hartes Wasser aus zwei eigenen Wasserwerken

Ältestes Wahrzeichen der Wasserversorgung in Speyer ist der aus dem Jahr 1883 stammende Wasserturm. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Speyer.

Wasserhärte in Rösrath – weiches Grundwasser in bester natürlicher Qualität

Regelmäßig durchgeführte Kontrollen belegen, dass das Leitungswasser in Rösrath sämtliche Grenzwerte der Trinkwasserverordnung weit unterschreitet.

Wasserhärte in Verden (Aller) – weiches Wasser schont Haushaltsgeräte und Umwelt

Das Trinkwasser für den Kernstadtbereich der Stadt Verden (Aller) stammt aus dem Wasserwerk Brunnenweg.

Wasserhärte in Oelde – hartes Wasser aus der eiszeitlichen Ur- Ems

Oelde gehört zum Versorgungsgebiet der Wasserversorgung Beckum. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte und Wasserqualität in Oelde.

Wasserhärte in Neuwied – hartes Grundwasser aus gut geschütztem Wasserschutzgebiet

Das Trinkwasser für Neuwied wird im Engerser Feld, dem größten Wasserschutzgebiet im nördlichen Rheinland-Pfalz, gewonnen.

Wasserhärte in Höxter – hartes Wasser aus örtlichen Grundwasservorkommen

Da das Rohwasser bereits in ausgezeichneter Qualität aus der Erde kommt, bedarf es keiner weiteren Behandlung.

Wasserhärte in Neustadt an der Weinstraße – fast ausschließlich weiches Wasser aus Eigengewinnung

Der größte Teil des Trinkwassers für Neustadt an der Weinstraße wird im nahegelegenen Ordenswald gewonnen.

Wasserhärte in Dormagen – hochwertiges Trinkwasser mittlerer Härte

Gewonnen wird das Wasser im Wasserwerk Mühlenbusch. Wie hoch die Wasserhärte in Dormagen ist, können Sie hier nachlesen.

Wasserhärte in Kaiserslautern – weiches Quell- und Grundwasser aus eigener Förderung

Obwohl das Wasser aus drei unterschiedlichen Gebieten kommt, ist die Wasserhärte überall in Kaiserslautern annähernd gleich.

Wasserhärte in Osterholz-Scharmbeck – weiches Wasser mit geringem Nitratanteil

Da sich die Reinigungskraft von Waschmitteln besser entfaltet als bei hoher Wasserhärte, kann die Dosierung deutlich sparsamer ausfallen.

Wasserhärte in Kerpen – Wasser mittlerer Härte aus fast 500 Metern Tiefe

Das Rohwasser für die Region Kerpen, Elsdorf, Bergheim und Bedburg wird in Tiefen von bis zu 450 Metern gewonnen.

Wasserhärte in Springe – optimal aufbereitetes hartes Wasser

Seit März 2019 obliegt die Versorgung mit Trinkwasser in Springe den örtlichen Stadtwerken. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Springe.

Wasserhärte in Worms – hartes Wasser unterschiedlicher Herkunft

Hauptverantwortlich für die Trinkwasserversorgung ist die EWR, in deren Zuständigkeit auch die Wasserqualität und die Wasserhärte in Worms fällt.

Wasserhärte in Wedemark – Wasser mittlerer Härte in bester Qualität

Wedemark ist Mitglied des Wasserverbandes Nordhannover. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte und Wasserqualität in Wedemark.

Wasserhärte in Bad Zwischenahn – Wasser mittlerer Härte mit wenig Nitrat

Zur Sicherstellung der Wasserqualität in Bad Zwischenahn wird das Wasser in regelmäßigen Abständen überprüft.

Wasserhärte in Northeim – hartes Wasser aus dem Wasserwerk Streitföhr

Aufgrund der örtlichen geologischen Bodenverhältnisse enthält das Northeimer Wasser viele Mineralien wie Kalzium und Magnesium.

Wasserhärte in Waltrop – natürliches und künstlich angereichertes Grundwasser mittlerer Härte

Seit 2015 kommt das Trinkwasser für Waltrop ausschließlich aus dem Wasserwerk Haltern der Gelsenwasser AG.

Wasserhärte in Einbeck – je nach Wasserherkunft mittel oder hart

Die Kernstadt von Einbeck und die dazugehörigen Ortsteile erhalten Mischwasser aus den Gewinnungsanlagen Solling und Ölmühle.

Wasserhärte in Geestland (Langen - Bad Bederkesa) – weiches bis mittleres Wasser ohne chemische Zusätze

Am 1. Januar 2015 fusionierten die Stadt Langen und die die Samtgemeinde Bederkesa zur neuen Stadt Geestland.

Wasserhärte in Bramsche – Wasser mittlerer Härte aus eigener Gewinnung

Um die Einwohner von Bramsche mit frischem Trinkwasser zu versorgen, betreiben die örtlichen Stadtwerke ein Wasserwerk im Stadtteil Gartenstadt.

Wasserhärte in Weyhe – weiches Grundwasser aus der Region

Mit einer geringen Wasserhärte von 5,6 bis 8,2 °dH entspricht das Leitungswasser für Weyhe dem Härtebereich „weich“.

Wasserhärte in Burgdorf – eigenes Wasserwerk liefert Wasser mittlerer Härte

Regelmäßige Analysen nach Vorgaben der Trinkwasserverordnung stellen eine gleichbleibend hohe Wasserqualität für Burgdorf sicher.

Wasserhärte in Herford – hartes Wasser aus der Region

Mit vier Wasserwerken versorgen die Stadtwerke Herford ihre Stadt sowie die Einwohner von Hiddenhausen und Spenge mit frischem Trinkwasser.

Wasserhärte in Ganderkesee – weiches Wasser aus den Wasserwerken des OOWV

Das zur Trinkwassererzeugung genutzte Grundwasser enthält verhältnismäßig wenig Kalzium und Magnesium.

Wasserhärte in Werne – weiches Wasser aus Grundwasser und Uferfiltrat

Die Gelsenwasser AG fördert das Trinkwasser für Werne in den Wasserwerken Echthausen und Halingen/Fröndenberg.

Wasserhärte in Rietberg – Wasser mittlerer Härte aus zwei verschiedenen Wasserwerken

Die Stadt Rietberg erhält ihr Trinkwasser von der Vereinigte Gas- und Wasserversorgung GmbH in
Rheda-Wiedenbrück.

Wasserhärte in Dinslaken – Nanofiltration lässt hartes Wasser weicher werden

Gewonnen und aufbereitet wird das Rohwasser im Wasserwerk Löhnen, wo neben der Wasserqualität auch die Wasserhärte für Dinslaken eingestellt wird.

Wasserhärte in Bocholt – mittlere Härte dank zentraler Enthärtung

Pro Jahr liefert die BEW rund 5,5 Millionen Kubikmeter Trinkwasser an ihre Kunden. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Bocholt.

Wasserhärte in Uelzen – Grundwasser mittlerer Härte aus bis zu 80 Metern Tiefe

Das insgesamt 12,81 Quadratkilometer umfassende Gebiet erstreckt sich über den Uelzener Stadtforst und die Melzinger Heide.
2 von 13
 
Diese Partner vertrauen bereits auf Eauvation
STIHL
Bayerisches Rotes Kreuz
ANWALT.DE
G+D ADVANCED52
ISA
SYNCPILOT
Kreissparkasse Augsburg
QualComm
IBS