Welches Wasser ist für Babynahrung geeignet?

Säuglinge reagieren besonders empfindlich auf Schadstoffe und Keime. Daher ist die Wahl des richtigen Wassers für Getränke und Babynahrung äußerst wichtig.

Wasserhärte in Bonn – weiches Wasser spart Wasch- und Spülmittel

Die Stadt Bonn erhält ihr gesamtes Trinkwasser vom WTV. Wo dieser sein Wasser gewinnt, welche Qualität das Wasser hat, können Sie hier nachlesen.

Wasserhärte in Weinstadt – je nach Wasserherkunft mittel oder hart

Unabhängig von der Herkunft des Wassers ist die Wasserqualität in ganz Weinstadt ausgezeichnet. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Weinstadt.

Warum ist die Qualität von Wasser für Säuglingsnahrung so wichtig?

Dass die Qualität von Wasser für die Zubereitung von Säuglingsnahrung wichtig ist, erscheint jedem logisch. Aber warum ist das eigentlich so?

Wasserhärte in Emmendingen – weich bis mittel aus verschiedenen Bodenschichten

Das Leitungswasser für Emmendingen wird von den örtlichen Stadtwerken auf der Emmendinger- und der Teninger Gemarkung gewonnen.

Wasserhärte in Sinsheim – harte Mischung aus Eigen- und Bodenseewasser

Die Stadt Sinsheim unterteilt sich in zwei Versorgungszonen, die ihr Trinkwasser aus je einem Hochbehälter erhalten. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Sinsheim.

Wasserhärte in Leimen – hart durch hohen Kalziumgehalt

Das geförderte Wasser in Leimen ist bereits so sauber, dass lediglich Eisen und Mangan entfernt werden müssen, um die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung einzuhalten.

Wasserhärte in Wiesloch – hartes Wasser aus 100 Metern Tiefe

Die sechs Tiefbrunnen, aus denen das Trinkwasser für Wiesloch gewonnen wird, speisen sich aus den mittleren wasserführenden Schichten in circa 100 Metern Tiefe.

Wasserhärte in Filderstadt – Filderwasser und Bodenseewasser mittlerer Härte

Das Filderwasser hat einen Härtegrad von 9,8 °dH. Das Bodenseewasser ist mit 9,0 °dH nur unwesentlich weicher.

Wasserhärte in Bochum – qualitativ hochwertiges weiches Wasser

Hier erfahren Sie, warum die Wasseraufbereitung im Stiepeler Wasserwerk eingestellt wurde und welchen Einfluss die Umstellung auf die Wasserhärte in Bochum hat.

Wasserhärte in Öhringen – hartes Wasser von guter Qualität

Beim Trinkwasser für Öhringen handelt es sich um eine Mischung aus Eigen- und Fernwasser. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Öhringen.

Wasserhärte in Nürtingen – Bodenseewasser im mittleren Härtebereich

Circa 2,1 Millionen Kubikmeter Trinkwasser beziehen die Stadtwerke Nürtingen jährlich von der Bodensee-Wasserversorgung. Mehr zur Wasserqualität erfahren!

Wasserhärte in Ostfildern – Wasser mittlerer Härte aus dem Bodensee

Auf der Filderhochebene existieren nur äußerst geringe Trinkwasservorräte. Lesen Sie hier mehr zur Wasserqualität & Wasserhärte in Ostfildern.

Wasserhärte in Schwetzingen – hartes Wasser aus eigener Förderung

Die Geschichte der zentralen Trinkwasserversorgung in Schwetzingen begann im Jahr 1903 mit der Inbetriebnahme des Wasserwerks in der Bruchhäuser Straße.

Wasserhärte in Balingen – je nach Herkunft des Wassers mittel bis hart

Im Jahr 1894 ging in Balingen der erste Trinkwasserhochbehälter in Betrieb. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität & Wasserhärte in Balingen.

Wasserhärte in Bretten – sehr sauberes Trinkwasser mittlere Härte

Um ausreichend Trinkwasser für Bretten bereitstellen zu können haben die örtlichen Stadtwerke eine leistungsfähige Trinkwasserversorgung aufgebaut.

Wasserhärte in Kornwestheim – Wasser mittlerer Härte aus unterschiedlichen Vorkommen

Das Trinkwasser für Kornwestheim stammt zum einen von der Landeswasserversorgung und zum anderen von der Bodenseewasserversorgung. Hier informieren!

Wasserhärte in Singen – hartes Wasser aus eigenen Tiefbrunnen

Mit zwei Quellen und neun Tiefbrunnen ist Singen bezüglich des Leitungswassers Eigenversorger. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Singen.

Wasserhärte in Tuttlingen – mittel bis hart aus Bodensee und Eigenwasservorkommen

Zwei Drittel des Trinkwassers für Tuttlingen werden über eigene Brunnen gewonnen. Den restlichen Wasserbedarf bezieht die Stadt von aus dem Bodensee.

Wasserhärte in Weil am Rhein – geringe Härte macht Verkalkungen unwahrscheinlich

Die Stadt Weil am Rhein ist Mitglied des Wasserverbandes Südliches Markgräferland. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Weil am Rhein.

Wasserhärte in Backnang – kaum Verkalkungen dank mittlerer Härte

Seit Anfang der 60 Jahre wird das Leitungswasser für Backnang zum größten Teil vom Zweckverband Nordostwürttemberg geliefert. Erfahren Sie hier mehr!

Wasserhärte in Rheinfelden – Verkalkungsgefahr durch hohe Härte

Das Trinkwasser für Rheinfelden stammt zu rund drei Vierteln aus eigenem Grund- und Quellwasser und zu etwa einem Viertel vom Dinkelbergverband in Maulburg.

Wasserhärte in Fellbach – Wasser mittlerer Härte von verschiedenen Versorgern

Eine öffentliche Wasserversorgung gibt es in Fellbach seit 1902. Vorher versorgten sich die Einwohner über Brunnen oder Quellen. Hier mehr erfahren!

Wasserhärte in Albstadt – mittel bis hart aus Eigengewinnung und Fremdversorgung

Die Albstädter erhalten drei verschiedene Arten von Trinkwasser. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität und Wasserhärte in Albstadt.

Wasserhärte in Winnenden – in Zukunft nur noch Wasser mittlerer Härte

Das über den Tiefbrunnen in der Schwaikheimer Straße gewonnene Trinkwasser für Winnenden wird von mehr als 30 °dH auf etwa 12 bis 13 °dH enthärtet.

Wasserhärte in Herrenberg – je nach Stadtteil mittel oder hart

Beim Trinkwasser für Herrenberg handelt es sich um eine Kombination aus Eigenwasser, Bodenseewasser und Fernwasser von der Gäuwasserversorgung.

Was sind Schüßler-Salze?

Alternative Heilmethoden: Schüßler-Salze erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Dabei handelt es sich um eine Reihe homöopathisch potenzierter Mineralsalze.

Wasserhärte in Essen – weiches Ruhrwasser schont Waschmaschinen und Co.

Die Stadtwerke Essen versorgen pro Jahr rund 91.000 Kundenanschlüsse. Informieren Sie sich hier über die den Wasserschutz und die Wasserhärte in Essen.

Wasserhärte in Rottweil – mittel bis hart aus verschiedenen Quellen

Das Trinkwasser für Rottweil und die dazugehörigen Ortschaften speist sich aus vier Quellen. Erfahren Sie mehr zur Wasserhärte in Rottweil.

Was sind Spurenelemente?

Nicht alle Spurenelemente sind essenziell: Einige braucht der Stoffwechsel an entscheidenden Stellen, andere spielen keine Rolle oder sind sogar toxisch.

Was sind Probiotika?

Sinn oder Unsinn? Probiotika mit lebenden Mikroorganismen finden zusehends Verbreitung. Laut Werbung sollen sie in Sachen Gesundheit wahre Wunder bewirken.

Was ist Tafelwasser?

Wasser gibt es in verschiedenen Varianten im Handel: Mineralwasser, Heilwasser, Quellwasser, Tafelwasser. Dabei nimmt Tafelwasser eine Sonderstellung ein.

Wasserhärte in Münster – überwiegend hartes Wasser aus eigener Gewinnung

Das Trinkwasser für Münster stammt aus eigenen Quellen in der Urems-Rinne und im Münsteraner Kiessandzug. Hier mehr erfahren zur Wasserqualität in Münster.

Wasserhärte in Weinheim – hartes Wasser aus der Region

Die für das Trinkwasser in Weinheim zuständige Stadtwerke Weinheim GmbH blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück.

Wasserhärte in Schorndorf – mittel bis hart und frei von Schadstoffen

Die Wasserqualität in Schorndorf ist von Natur aus so gut, dass in aller Regel keine Desinfektionsmaßnahmen erforderlich sind.

Wasserhärte in Bruchsal – Grundwasser in den Härtebereichen weich und mittel

Beim Trinkwasser für Bruchsal handelt es sich zu 100 Prozent um Grundwasser, das in den Wasserwerken Bruchsal und Heidelsheim aufbereitet wird.

Wasserhärte in Schwäbisch Hall – einwandfreies Wasser in den Härtebereichen mittel bis hart

Die Versorgung mit Trinkwasser in Schwäbisch Hall obliegt den örtlichen Stadtwerken. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Schwäbisch Hall.

Was sind Ballaststoffe?

Ballaststoffe sind unverdauliche Bestandteile der Nahrung. Obwohl wir sie nicht verwerten können, sind sie wichtig für Darmtätigkeit und Gesundheit.

Wozu benötigt man Mineralstoffe?

Mineralstoffe liefern Baumaterial für unseren Körper und sind an allen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Das macht sie zu essenziellen Nahrungsbestandteilen.

Wasserhärte in Landshut – kaum Kalk trotz hoher Härte

Die Wasserhärte in Landshut beträgt 20 °dH und liegt damit im obersten Härtebereich. Hier erfahren Sie mehr zur Trinkwasserqualität in Landshut.

Wasserhärte in Kaufbeuren – hart, aber ausgewogen

Das Quellwasser in Kaufbeuren speist sich aus Regenwasser, das durch die Erdschichten gefiltert und der Trinkwasserversorgung über Quellfassungen zugeführt wird.

Wasserhärte in Weiden in der Oberpfalz – mittelhart und reichlich vorhanden

Weiden in der Oberpfalz ist besonders reich an Trinkwasser. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität und Wasserhärte in Weiden in der Opferpfalz.

Wasserhärte in Amberg – weich und von ausgezeichnter Qualität

Dank der geringen Wasserhärte in Amberg brauchen die Einwohner das Verkalken von Waschmaschinen und Geschirrspülern kaum zu befürchten. Hier mehr erfahren.

Wasserhärte in Vaterstetten – hohe Härte durch hohen Kalkgehalt

Das Leitungswasser für Vaterstetten wird südlich von Zorneding am Rande der Münchner Schotterebene aus Grundwasser gewonnen. Hier mehr erfahren.

Wasserhärte in Fürstenfeldbruck

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck versorgen fast das Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile Pfaffing, Lindach und Gelbenholzen mit hochwertigem Trinkwasser.

Wasserhärte in Bietigheim Bissingen – mittel bis hart und lückenlos überwacht

Beim Trinkwasser für Bietgenheim Bissingen handelt es sich zu einem Drittel um Eigenwasser und zu zwei Dritteln um Bodenseewasser. Hier mehr erfahren.

Wasserhärte in Dortmund – überwiegend weiches Wasser aus der Ruhr

Die Dortmunder erhalten ihr Trinkwasser direkt aus der Ruhr. Informieren Sie sich hier über die Wasseraufbereitung und die Wasserhärte in Dortmund.

Wasserhärte in Schwäbisch Gmünd – je nach Ortsteil mittel oder hart

Über viele Jahrhunderte holten die Einwohner Schwäbisch Gmünds ihr Wasser aus vorhandenen Wasserläufen und gegrabenen Brunnen. Hier erfahren Sie mehr.
2 von 5
 
Diese Partner vertrauen bereits auf Eauvation