Wasserhärte in Gelsenkirchen – südlich der Altstadt weich, sonst mittel

Um die Wasserqualität in Gelsenkirchen sicherzustellen, wird das Wasser unabhängig von seiner Herkunft strengen Kontrollen unterzogen.

Wasserhärte in Oberhausen – im Nordosten "mittel", sonst "weich"

Wie Analysedaten belegen, ist die Wasserqualität in Oberhausen ausgezeichnet. Alle Grenzwerte der Trinkwasserverordnung werden deutlich unterschritten.

Wasserhärte in Solingen – überwiegend weiches Talsperrenwasser

Ein perfekt abgestimmtes Wasserversorgungssystem gewährleistet höchste Wasserqualität in Solingen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Solingen.

Wasserhärte in Mülheim an der Ruhr – weiches Ruhrwasser aus örtlichen Wasserwerken

Regelmäßige Analysen nach Maßgaben der Trinkwasserverordnung stellen eine hervorragende Wasserqualität für Mülheim an der Ruhr sicher.

Wasserhärte Freiburg im Breisgau – weich oder mittel aus eigener Gewinnung

Beim Trinkwasser für Freiburg im Breisgau handelt es sich um Eigenwasser aus nahegelegenen Vorkommen.Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Freiburg.

Wasserhärte in Paderborn – je nach Ortsteil weich, mittel oder hart

Erfahren Sie hier wie das Trinkwasser in Paderborn gewonnen wird, woher die Stadt zusätzlich Wasser bezieht und welche Wasserhärte in Paderborn vorliegt.

Wasserhärte in Leinfelden-Echterdingen – Bodenseewasser mit mittlerem Härtegrad

Die Versorgung mit Trinkwasser in Leinfelden-Echterdingen erfolgt mittlerweile ausschließlich mit Bodenseewasser. Erfahren Sie hier mehr.

Wasserhärte in Rottenburg am Neckar – mittel oder hart aus Eigen- und Fremdgewinnung

Zusätzlich zum Eigenwasser bezieht Rottenburg Fremdwasser von der Ammertal-Schönbuchgruppe, der Gäuwasserversorgung und der Starzyl-Eyrach-Wasserversorgung.

Wasserhärte in Waghäusel – zur Zeit noch hartes Wasser

Die große Kreisstadt Waghäusel ist Mitglied des Zweckverbandes Wasserversorgung Lußhardt, der das Trinkwasser für die Einwohner aus Tiefbrunnen gewinnt.

Wasserhärte in Ellwangen – hohe Qualität bei mittlerer Härte

Der jährliche Verbrauch an Trinkwasser in Ellwangen liegt bei durchschnittlich 1,2 Millionen Kubikmetern. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Ellwangen.

Wasserhärte in Ehingen – hartes Wasser aus verschiedenen Vorkommen

Das Wasser für die Kernstadt und einige Teilorte wird über eigene Quellen und Brunnen gewonnen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Ehingen.

Wasserhärte in Mössingen – abhängig vom Stadtteil mittel oder hart

Erfahren Sie hier wie Mössingen sein Trinkwasser gewinnt und wie die Wasserqualtität und die Wasserhärte in Mössingen beschaffen ist.

Wasserhärte in Waldkirch – sehr weich und sehr sauber

65 Prozent des Trinkwassers für Waldkirch kommen aus eigenen Quellen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität & Wasserhärte in Waldkirch.

Wasserhärte in Freudenstadt – weiche Wäsche dank weichem Wasser

Seit der Stadtgründung im Jahr 1599 hat sich Versorgung mit Trinkwasser in Freudenstadt ständig weiterentwickelt. Erfahren Sie mehr zur Wassequalität.

Wasserhärte in Gaggenau – Grund- und Quellwasser im weichen bis mittleren Härtebereich

Beim Trinkwasser für Gaggenau handelt es sich überwiegend um Grundwasser aus der Rheinebene, das über Förderbrunnen an die Oberfläche gelangt.

Wasserhärte in Hockenheim – hart durch hohen Kalziumanteil

Eine öffentliche Wasserversorgung besteht in der Stadt des Motorsports schon seit 1910. Erfahren Sie mehr zur Wasserqualität in Hockenheim.

Wasserhärte in Gerlingen – geringe Verkalkungsgefahr dank mittlerer Wasserhärte

Um das Trinkwasser für Gerlingen kümmert sich das Städtische Wasserwerk. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Gerlingen.

Wasserhärte in Überlingen – mittel bis hart aus Bodensee und eigenen Vorkommen

Das Trinkwasser für Überlingen wird zum Teil über eigene Brunnen und Quellen gewonnen und zum Teil von der Bodenseewasserversorgung bezogen.

Wasserhärte in Villingen Schwenningen – je nach Adresse weich oder mittel

Zu den Kunden gelangt das Trinkwasser für Villingen Schwenningen über ein 509 Kilometer langes Wasserleitungsnetz. Hier mehr lesen zur Wasserqualität.

Wasserhärte in Bad Waldsee – hart, aber von Natur aus gut

Träger für die Wasserversorgung in Bad Waldsee ist der seit 1960 bestehende Zweckverband Obere Schussentalgruppe. Erfahren Sie hier mehr.

Wasserhärte in Mosbach – mittlere Härte durch Mischen zweier Wasserarten

Die Stadtwerke Mosbach versorgen ihre Kunden sowohl mit Eigenwasser als auch mit Bodenseewasser. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Mosbach.

Wasserhärte in Duisburg – Grundwasser in den Härtebereichen „mittel“ und „hart“

Lesen Sie hier, warum der Beschluss für eine zentrale Wasserversorgung gefasst wurde, woher das Wasser stammt und welche Wasserhärte in Duisburg vorliegt.

Wasserhärte in Metzingen – mittel oder hart und bestens überwacht

Die Wasserversorgung in Metzingen steht auf drei Standbeinen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte & Wasserqualität in Metzingen.

Wasserhärte in Kehl – qualitativ hochwertiges Grundwasser mittlerer Härte

Die für das Trinkwasser in Kehl zuständigen Technischen Dienste Kehl gewinnen ihr Rohwasser über ein Wasserwerk im Gewann.

Wasserhärte in Wangen im Allgäu – sehr sauberes hartes Wasser

Zuständig für das Leitungswasser für Wangen im Allgäu ist der Betriebszweig Wasserversorgung der örtlichen Stadtwerke.

Wasserhärte in Bad Rappenau – qualitativ hochwertiges Wasser mittlerer Härte

Das Trinkwasser für Bad Rappenau wird vom Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach bezogen. Erfahren Sie mehr zur Wasserhärte in Bad Rappenau.

Wasserhärte in Donaueschingen – weiches Wasser aus eigener Quelle

Die wichtigste aller Quellen für das Trinkwasser in Donaueschingen ist die Gutterquelle. Lesen Sie mehr zur Wasserqualität & Wasserhärte in Donaueschingen.

Wasserhärte in Neckarsulm – optimal aufbereitetes Wasser mittlerer Härte

Vierzig Prozent des Trinkwassers für Neckarsulm stammen aus zehn Brunnen in nahegelegenen Wasserschutzgebieten. Lesen Sie mehr zur Wasserhärte in Neckarsulm.

Wasserhärte in Bielefeld – mittel oder hart aus unterschiedlichen Tiefen

Wo Bielefeld sein Wasser gewinnt, wie hoch die Wasserhärte in Bielefeld ist und wie die Wasserversorgung für die Zukunft gesichert wird, erfahren Sie hier

Wasserhärte in Nagold – überwiegend hart, zum Teil aber auch weich

Die Stadtwerke Nagold arbeiten mit verschiedenen Zweckverbänden zusammen, fördern aber auch Eigenwasser aus nahegelegenen Quellen und Tiefbrunnen.

Wasserhärte in Crailsheim – Enthärtungsanlage sorgt für Wasser mittlerer Härte

Die Stadt Crailsheim bekommt ihr Trinkwasser vom Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg (NOW).

Wasserhärte in Achern – mittlere Härte dank zentraler Enthärtung

Vier Tiefbrunnen im Wasserwerk Rotherst in Fautenbach fördern das Trinkwasser für Achern aus circa 40 Metern Tiefe.

Wasserhärte in Mühlacker – kaum Kalkablagerungen dank mittlerer Härte

Seit 1971 kommt das Trinkwasser für Mühlacker aus dem größten Trinkwasserspeicher Europas, dem Bodensee. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte.

Wasserhärte in Ditzingen – Eigen- und Fremdwasser mittlerer Härte

Die Ditzinger Stadtwerke gewinnen 35 Prozent des Trinkwassers für Ditzingen aus eigenen Quellen, während sie das übrige Wasser aus dem Bodensee beziehen.

Wasserhärte in Stutensee – hartes, qualitativ hochwertiges Wasser

Die Wasserhärte in Stutensee beträgt derzeit 18 bis 19 °dH und entspricht damit dem Härtebereich „hart“. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität.

Wasserhärte in Weingarten – hartes Quell- und Grundwasser

Das Trinkwasser für Weingarten stammt aus heimischen Vorkommen. Davon sind rund 80 Prozent Quellwasser und etwa 20 Prozent Grundwasser.

Wasserhärte in Oberkirch – weiches, natürlich gefiltertes Wasser

Um die Wasserqualität in Oberkirch sicherzustellen, wird das Trinkwasser regelmäßigen Kontrollen unterzogen. Erfahren Sie hier mehr!

Wasserhärte in Laupheim – hartes Wasser aus diversen Quellen

Die Stadt Laupheim bezieht ihr Trinkwasser aus verschiedenen Quellen. Erfahren Sie mehr zur Wasserhärte und Wasserqualität in Laupheim.

Wasserhärte in Bühl – je nach Versorgungsgebiet weich oder mittel

Das Quellwasser in Bühl stammt von den Quellfassungen im Kappler Wald sowie den Quellfassungen Frankenbach und Grunmatt.

Wasserhärte in Aachen – sehr weiches Grund- und Talsperrenwasser

Das zu einem Viertel aus eigenen Grundwasserwerken stammende Trinkwasser für Aachen bietet eine hervorragende Wasserqualität. Erfahren Sie hier mehr.

Wasserhärte in Rheinstetten – natürlich gefiltertes hartes Wasser

Das Trinkwasser in Rheinstetten kommt aus unterschiedlichen Quellen. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Rheinstetten.

Wasserhärte in Bad Mergentheim – Wasser mittlerer Härte durch zentrale Wasserenthärtung

Die Wasserversorgung von Bad Mergentheim zählt zu den ältesten Süddeutschlands. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Bad Mergentheim.

Wasserhärte in Bonn – weiches Wasser spart Wasch- und Spülmittel

Die Stadt Bonn erhält ihr gesamtes Trinkwasser vom WTV. Wo dieser sein Wasser gewinnt, welche Qualität das Wasser hat, können Sie hier nachlesen.

Wasserhärte in Weinstadt – je nach Wasserherkunft mittel oder hart

Unabhängig von der Herkunft des Wassers ist die Wasserqualität in ganz Weinstadt ausgezeichnet. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Weinstadt.

Wasserhärte in Emmendingen – weich bis mittel aus verschiedenen Bodenschichten

Das Leitungswasser für Emmendingen wird von den örtlichen Stadtwerken auf der Emmendinger- und der Teninger Gemarkung gewonnen.

Wasserhärte in Sinsheim – harte Mischung aus Eigen- und Bodenseewasser

Die Stadt Sinsheim unterteilt sich in zwei Versorgungszonen, die ihr Trinkwasser aus je einem Hochbehälter erhalten. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserqualität in Sinsheim.

Wasserhärte in Leimen – hart durch hohen Kalziumgehalt

Das geförderte Wasser in Leimen ist bereits so sauber, dass lediglich Eisen und Mangan entfernt werden müssen, um die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung einzuhalten.

Wasserhärte in Wiesloch – hartes Wasser aus 100 Metern Tiefe

Die sechs Tiefbrunnen, aus denen das Trinkwasser für Wiesloch gewonnen wird, speisen sich aus den mittleren wasserführenden Schichten in circa 100 Metern Tiefe.
1 von 4
 
Diese Partner vertrauen bereits auf Eauvation