Warum ist Iod für die Schilddrüse so wichtig?

Iod begegnet man im Alltag vor allem in Form von Iodsalz. Welche Bedeutung hat dieses Element für unseren Stoffwechsel?

Was macht ein Betriebsarzt?

Der Betriebsarzt hilft arbeitsbedingten Erkrankungen vorzubeugen und Berufskrankheiten rechtzeitig zu erkennen. Was ist ein Betriebsarzt?

Sind Kupferrohre gesundheitsschädlich?

Blei ist besonders gesundheitsschädlich. Wie sieht es mit Kupferrohren aus - besteht Gesundheitsgefahr, wenn das Material der Korrosion unterliegt?

Was ist Grundwasser?

Als wichtigste Ressource für unser Trinkwasser ist das unterirdische Wasser extrem wichtig, aber auch durch Umwelteinfüsse extrem gefährdet.

Mit Hausmitteln gegen Erkältung im Büro: Warum viel trinken und Hühnersuppe helfen

Viele Arbeitnehmer schleppen sich mit Erkältungen an ihren Arbeitsplatz. Einige Hausmittel helfen dabei, dass die Erkrankung rasch vorbeigeht.

Süßstoffe - Wie gesund sind Aspartam, Saccharin und Stevia wirklich?

Industrie bewirbt Nahrungsmittel, die statt Zucker Süßstoffe enthalten. Aber sind solche Austauschstoffe tatsächlich gesundheitlich unbedenklich?

Warum ist der Kalkgehalt von Leitungswasser für Heizung & Waschmaschine so wichtig?

Die Wasserhärte entscheidet über die sparsame und umweltfreundliche Einstellung von Spülmaschine und Waschmaschine.

Welche Rolle spielt Kupfer im Stoffwechsel?

Kupfer kennen die Meisten eher als Material für Wasserrohre denn als wichtiges Spurenelement für den menschlichen Körper.

Warum sind Ballaststoffe wichtig? Die Folgen ballaststoffarmer Ernährung

Sie helfen Bluthochdruck, Diabetes und Arteriosklerose vorzubeugen & verhindern damit schwerwiegende Erkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Eiserne Gesundheit - Wer braucht besonders viel Eisen?

Eisen definiert die Grenze zwischen Spurenelementen und Mengenelementen im Körper. Erfahren Sie wer besonders viel Eisen benötigt.

Arbeit und Schwangerschaft: Was ist das Mutterschutzgesetz?

2018 wurde eine grundlegende Reform durchgeführt, die die alten Verordnungen neu regelt und nun auch Schülerinnen und Studentinnen einbezieht.

Schleckermäulchen Mensch - Warum wir Zucker lieben

Süßes wussten bereits unsere tierischen Vorfahren zu schätzen, aber das aktuelle Übermaß wird zum Gesundheitsproblem.

Selen - das unbekannte Spurenelement.

Selen gelangt über Pflanzen in Mensch und Tier. Was ist dran an der positiven Wirkung von Selen auf Krebs, Kreislauf und Immunsystem?

Stiftung Warentest: Keime und Schadstoffe in stillem Mineralwasser

Was ist besser: Mineralwasser oder Leitungswasser? Nach dem aktuellen Testergebnis von Stiftung Warentest ist Mineralwasser nicht unbedingt die klügere Wahl.

Stetes Hin und Her: Wie berufsbedingtes Pendeln der Gesundheit schadet

Was tut man nicht alles dem Job zuliebe! Der Haken an der Sache: Pendeln bedeutet Stress, und Stress schadet der Gesundheit.

Umweltministerium empfiehlt, mehr Leitungswasser zu trinken

Trinkwasser ist ein guter Tipp: Sogar Politikern wird allmählich bewusst, dass Leitungswasser ein gesunder und zudem umweltfreundlicher Durstlöscher ist.

Wichtig für Haut und Haare: Vitamin B

Vitamin B ist nicht nur die scherzhafte Bezeichnung sozialer Seilschaften auf der Karriereleiter, sondern der Oberbegriff einer ganzen Reihe von Vitalstoffen.

Wasserhärte in Chemnitz – weiches Wasser aus vier Talsperren

Für die Versorgung mit Trinkwasser in Chemnitz ist die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
verantwortlich.

Wasserhärte in Aue-Bad Schlema – weiches Wasser aus Quellgebieten und Talsperren

Die große Kreisstadt Aue-Bad Schlema erhält ihr Trinkwasser vom Zweckverband Wasserwerke Westerzgebirge.

Wasserhärte in Torgau – Wasser mittlerer Härte von verschiedenen Zweckverbänden

Das Trinkwasser für Torgau mit Ausnahme des Ortsteils Graditz liefert der Zweckverband Torgau- Westelbien.

Wasserhärte in Dresden – vorwiegend Wasser mittlerer Härte aus eigenen Wasserwerken

Das zwischen 1939 und 1945 errichte Wasserwerk Coschütz ist bis heute das wichtigste Standbein der Trinkwasserversorgung in der Sachsenmetropole.

Wasserhärte in Zwickau – überwiegend sehr weiches Talsperrenwasser

Die unterschiedliche Wasserherkunft wirkt sich auf die Wasserhärte in Zwickau aus, die je nach Ortsteil im weichen oder im mittleren Bereich liegt.

Akuter Stress schädigt die Mitochondrien und führt zu Migräne und Depressionen

Stress macht schlapp und müde? Forscher wissen jetzt, woher der Energieverlust kommt: Stress schädigt die Mitochondrien, die Kraftwerke unserer Zellen.

Ist zu viel Natrium im Wasser gesundheitsschädlich?

Natrium ist für den menschlichen Körper essenziell. Welche Rolle spielt der Natriumgehalt von Leitungswasser und Mineralwasser?

Stiftung Warentest und Ökotest: Doppelte Haue für Mineralwasser

Testergebnisse von Stiftung Warentest und Ökotest: Keime und Schadstoffe fanden sich bei vielen beliebten Mineralwassermarken.

Ökotest: Jedes dritte Mineralwasser mit Giften und Pestiziden

Pestizide, Uran und andere Schadstoffe wurden in einem Drittel der untersuchten Flaschenwasser gefunden. Lesen Sie mehr zum Ökotest in Deutschland.

Wasserhärte in Reichenbach im Vogtland – weiches bis mittleres Wasser aus der Region

Reichenbach im Vogtland gehört zum Versorgungsgebiet des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland.

Wasserhärte in Leipzig – mittleres bis hartes Wasser aus dem pleistozänen Muldenschotter

Durchschnittlich liefern die Leipziger Wasserwerke täglich rund 99.000 Kubikmeter Trinkwasser an rund 690.000 Menschen in der Stadt und der Umgebung.

Wasserhärte in Kleve – weiches Wasser aus eigenem Wasserwerk

Die Stadtwerke Kleve gewinnen das Trinkwasser für ihre Kunden über zehn Förderanlagen im Umfeld des Wasserwerks im Reichswald.

Wasserhärte in Willich – Wasser mittlerer Härte aus quartären und tertiären Bodenschichten

Das Trinkwasser für Willich stammt aus Grundwasservorkommen in 25 bis 160 Metern Tiefe. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Willich.

Wasserhärte in Gummersbach – weiches Talsperrenwasser vom Aggerverband

Die Stadtwerke Gummersbach beziehen das Trinkwasser für ihre Kunden vom in der Stadt ansässigen Aggerverband.

Wasserhärte in Frechen – überwiegend hartes Wasser aus linksrheinischen Wasserwerken

Zwischen 2002 und 2014 kam das Wasser aus dem Wasserwerk Dirmezheim, danach wurde die Wasserversorgung nach Köln umgestellt.

Wasserhärte in Uslar – überwiegend weiches Wasser aus eigenen Quellen

Mit über einhundert Jahren Erfahrung sorgen die Stadtwerke Uslar für die Versorgung der Bürger mit Trinkwasser.

Wasserhärte in Osterode am Harz – weiches Wasser aus mit wenig Nitrat

Die Wasserqualität in Osterode wird durch regelmäßige Analysen gemäß der Vorgaben der Trinkwasserverordnung sichergestellt.

Wasserhärte in Menden – Trinkwasser an der Grenze zwischen weich und mittel

Mit Ausnahme der Ortsteile Ostsümmern und Halingen erstreckt sich das Versorgungsgebiet der örtlichen Stadtwerke über ganz Menden.

Wasserhärte in Ibbenbüren – je nach Herkunft weich oder mittel

Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) verfügt über vier eigene Wasserwerke
in Brochterbeck, Dörenthe, Schollbruch und Lehen.

Niedrige Wasserhärte spart Weichspüler und Enthärter

Über ein circa 140 Kilometer langes Wasserrohrnetz gelangt das Leitungswasser für Bad Harzburg zu
den knapp 6.000 Hausanschlüssen.

Wasserhärte in Bad Salzuflen – hartes Wasser mit vielen Mineralien

Die Stadtwerke Bad Salzuflen decken den Trinkwasserbedarf der Stadt größtenteils aus eigenen Brunnen.

Wasserhärte in Seesen – mittleres und hartes Wasser direkt aus dem Harz

Die Harz Energie Netz GmbH gewinnt das Trinkwasser für Seesen zu 58 Prozent über eigene Quellen.

Wasserhärte in Ahlen – weiches Wasser schont Haushaltsgeräte

Seit mehr als 100 Jahren liefern die Stadtwerke Ahlen das Trinkwasser für die Stadt. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte Ahlen.

Wasserhärte in Clausthal-Zellerfeld – weiches Wasser aus eigenen Wasserwerken

Kontrollen im gesamten Wassernetz gewährleisten eine dauerhaft hohe Wasserqualität in Clausthal-Zellerfeld.

Wasserhärte in Bad Bentheim – Wasser mittlerer Härte aus lokalem Wasserwerk

Die Wasserwerke in Bad Bentheim/Hagelshoek und Emsbüren/Ahlde gewinnen ihr Rohwasser über insgesamt 15 Förderbrunnen.

Wasserhärte in Hattingen – weiches Wasser aus neuem Verbundwasserwerk

Das Trinkwasser für Hattingen stammt aus dem Verbundwasserwerk Essen der Gelsenwasser AG. Erfahren Sie hier mehr zur Wasserhärte in Hattingen.

Wasserhärte in Bad Essen – überwiegend hartes Wasser aus zum Teil unterschiedlichen Wasserwerken

Bad Essen gehört zum Versorgungsgebiet des Wasserverbandes Wittlage, der derzeit circa 52.000
Menschen mit frischem Trinkwasser versorgt.

Wasserhärte in Pulheim – hartes Wasser aus unterschiedlichen Gewinnungsarten

Das Trinkwasser für Pulheim liefert die RheinEnergie AG, zu deren Versorgungsgebiet auch die Städte Köln und Frechen gehören.

Wasserhärte in Großenkneten – weiches Wasser aus örtlichem OOWV-Wasserwerk

Das Trinkwasser für Großenkneten stammt aus dem örtlichen Wasserwerk, das vom Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband betrieben wird.

Wasserhärte in Brake (Unterweser) – weiches Wasser aus mehreren Wasserwerken

25 Vertikalbrunnen mit Filtertiefen zwischen 51 und 97 Metern gibt es im Wasserwerk Sandelermöns, das 1978 in Dienst gestellt wurde.

Wasserhärte in Munster – weiches Wasser aus fünf eigenen Brunnen

Regelmäßigen Analysen zufolge entspricht das Leitungswasser in Munster allen Vorgaben der Trinkwasserverordnung.
1 von 15
 
Diese Partner vertrauen bereits auf Eauvation
STIHL
Bayerisches Rotes Kreuz
ANWALT.DE
G+D ADVANCED52
ISA
SYNCPILOT
Kreissparkasse Augsburg
QualComm
IBS